Durch den Einsatz von LEDs in modernen Scheinwerfern und den damit verbundenen Möglichkeiten der Fahrerassistenz sind die Anforderungen an die Lichtelektronik und die Systemkomplexität enorm gestiegen. Praktisch alle neuen LED-Scheinwerfersysteme verfügen über eine Datenbusverbindung zum Fahrzeugnetz, um flexibel auf Fahrzustand und Verkehrssituation reagieren zu können.

 

Auch in anderen Bereichen des Fahrzeugs werden die Beleuchtungssysteme zunehmend mittels LEDs realisiert. Schon heute werden Fahrzeuge der Oberklasse mit aufwändigen Innenlichtsystemen ausgestattet, welche den Innenraum blendfrei ausleuchten und für eine verbesserte räumliche Orientierung sorgen. Neben den rein funktionalen Aspekten steigern individuell einstellbare Farb- und Helligkeitsstufen den Wohlfühlfaktor der Passagiere. Die Umsetzung erfolgt über entsprechend vernetzte und intelligente Lichtelektronik.

 

Der Trend zur funktionalen Erweiterung setzt sich im Heckbereich fort. Die heute zum großen Teil rein statischen Lichtfunktionen werden zukünftig durch Nutzung von Umfeldinformationen adaptiv angesteuert und sorgen somit für eine erhöhte Sicherheit. Unter anderem kann die Blendwirkung von Rückleuchten durch situationsgerechte Dimmung deutlich reduziert werden. Weiterhin kann der nachfolgende Verkehr durch spezielle Signalbilder gezielter auf Gefahrensituationen hingewiesen werden.

 

Der gestiegenen Systemkomplexität und den erhöhten technischen Anforderungen stellen wir uns mit einem Team aus hochmotivierten und erfahrenen Hard- und Softwareentwicklern.

 

Mit unseren Experten unterstützen wir Sie bei der Realisierung Ihrer Ideen vom Konzept bis zum fertigen Serienprodukt. Hierbei setzen wir auf moderne Entwicklungsmethoden und Toolunterstützung.

 

Unsere Leistungen:

# System- und Anforderungsmanagement

# Komponenten- und Steuergeräteentwicklung vom Konzept bis zur Serie

# Konzeption und Konstruktion der mechanischen Komponenten (Gehäuse, Befestigungskonzept)

# Hardwareentwicklung (Konzepterstellung und –bewertung, Erstellung Schaltpläne, Layouts, Fertigungsunterlagen)

# Softwareentwicklung (Architektur, Design, Implementierung, Integration, Testing)

# Thermische Auslegung und Simulation

# Validierung und Verifikation (Erstellung Teststrategien und Testfälle, Aufbau Prüfsysteme, Testdurchführung)

# KFZ-Umbauten, Systemintegration und –applikation in Versuchsfahrzeugen

 

Eingesetzte Technologien, Tools und Methoden:

# HW-Entwicklung (u.a. LT-Spice, Mentor DxDesigner, Mentor Pads, Altium Designer, Eagle)

# SW-Entwicklung (u.a. Architektur, Design, Implementierung, Test)

# KFZ-Bussysteme (CAN, LIN, Flexray, Ethernet)

# diverse Prozessorplattformen (u.a. Microchip Pic, Freescale S12X, MPC160x, Atmel ATMega)

# Modellbasierte Codeentwicklung Matlab/Simulink, UML

# Doors, SVN, Jira, Enterprise Architect, CANoe

# Automotive SPICE, funktionale Sicherheit ISO26262