Spendenübergabe im SOS-Kinderdorf in Immenreuth

„ Auch in diesem Jahr verzichten wir bewusst auf Weihnachtsgeschenke und unterstützen stattdessen die Stiftung SOS Kinderdorf“

Diese Ankündigung in unseren Weihnachtskarten, haben wir am 16.06.2017 mit einer persönlichen Spendenübergabe im SOS – Kinderdorf, Immenreuth eingelöst. Dies ist eines von deutschlandweit 16 Kinderdörfern; hier leben aktuell 14 Kinderdorffamilien und drei Wohngruppen. Derzeit bietet das Kinderdorf mehr fast 60 Kindern- und Jugendlichen ein neues zu Hause.

Diese Kapazitäten werden aktuell ausgebaut, sodass ab Herbst sogar Platz für über 80 Personen ist.

Die Kinder kommen mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen und Lebensgeschichten ins Kinderdorf und sind bei der Aufnahme nicht älter als 12 Jahre. Wichtigste Bezugsperson für die Kinder ist die SOS – Kinderdorfmutter. Sie lebt – von Urlaub und freien Tagen abgesehen – mit den Kindern in einem Haus. Die Kinderdorfmutter gestaltet mit ihnen den Alltag, gibt ihnen Schutz, Geborgenheit, Vertrauen, Wärme und Orientierung und fördert ihre Entwicklung.

Unterstützt von Erzieherinnen und dem Fachdienst hilft sie den Kindern schmerzhafte Erlebnisse aus der Vergangenheit zu verarbeiten und sich mit ihrer eigenen Lebensgeschichte so auseinanderzusetzten, dass seelische Wunden heilen können.

In der Regel bleiben die Kinder über viele Jahre in der Kinderdorffamilie bis sie auf eigenen Füßen stehen zu können. Der Kontakt zu ihren Eltern bleibt dabei erhalten.

Mit unserer Spende helfen wir dem SOS – Kinderdorf Einrichtungsgegenstände für die neuen Häuser zu beschaffen.Wir freuen uns mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag leisten zu können.